Pranawander-Lebens Gemeinschaft Gründung 2015

VISION:  Vorhandenes großes Haus im sonnigen Südschwarzwald & schöne Landschaft drumrum nutzen zum Aufbau eines Zentrums für Pranawandern, getragen von einer kleinen Lebens Gemeinschaft mit Netzwerk drumrum. Pranawandern ist sowohl ein spiritueller Weg, da ich mich statt im Meditationsraum lieber in der Natur mit dem Höheren Selbst bzw. der Inneren Stimme verbinde.

Und Pranawandern ist eine leichte Methode (selbst für mobilitätseingeschränkte Menschen) für

*Visionsklärung

*Entscheidungsfindung

*Konfliktlösung

*Gemeinschaftssuche/-gründung/-weiterentwicklung

*Teambildung im Beruf, in Bürgerinitiativen…

*Unterstützung von Partnerschaften / Familienleben

*Gesunderhaltung, Erholung, Heilung

*Naturgenuß

Und wenn es uns während einer Wanderung gut geht, geben wir diese Energie weiter ins Universum für andere Lebewesen oder für die Natur, wo sie gestört oder zerstört ist.  Durch Singen, Gebet, Meditation….  Wie jedeR mag.

 

VORHANDEN:  

Als Treffpunkt für diese und weitere Aktivitäten haben wir eine alte renovierungsbedürftige Dorfschule gekauft, ein Zentrum für sozialökologische Innovationen:

*Dieses Gemeinschaftshaus liegt auf 870m in Herrischried, wo es ca. Nov.-März oft schneit. Dafür ist es hier oben oft sonnig, wenn sich der Talnebel ganztags hält. Deshalb haben wir eine Solaranlage und es gibt genug Brennholz in der Umgebung.  Auch Solarkocher, Kräutertrocknungsanlagen und Komposttoilette vorhanden.

*Der Bus hält mehrmals am Tag direkt vorm Haus, zum Bahnhof Bad Säckingen ca. 35Min., der letzte Bus kommt 23Uhr hier an, was fürs Land sehr gut ist. Am Wochenende zweistündlich in 1km Entfernung. Für Lohnarbeit in der gut zahlenden Schweiz (20km) brauch mensch dennoch meist ein Auto. Und obwohl Freiburg nur ca. 50km entfernt liegt, ist die Fahrzeit wegen der Berge zu lang zum pendeln. Allerdings haben es viele Handwerker, Ökolandwirte, Künstler/Musiker, und Dienstleister wie das ÖKODORF-Institut geschafft, in der Region zu arbeiten. Und es läßt sich hier zunehmend mit weniger Geld auskommen durch viele eßbare Wildkräuter, Nachbarschaftshilfe, tauschen und andere gemeinschaftliche Aktivitäten.

*Durch die Nähe zur Schweiz sind die Immobilienpreise hier inzwischen recht hoch.  U.a. deshalb ist hier kein Ökodorf entstanden. Stattdessen leben wir unsere Gemeinschaftsimpulse mehr als Nachbarschaft und Netzwerk und vermittlen dafür Interessenten Wohnmöglichkeiten in der Nähe. Zum Ankommen haben wir fast immer freie Zimmer und eine einfache Wohnung in unserem Gemeinschaftshaus, alle ohne interne Funkbelastung (und wenig Funk von außen). Außerdem einen Meditations-/Seminarraum und große Küche für bis 30 Personen. Der Dachboden ist noch für 2 Wohnungen ausbaubar.

*Das Grundstück hat nur 1000qm, so daß wir hier nur wenig Selbstversorgung betreiben. Stattdessen unterstützen wir die vielen kleinen Biobetriebe in der Umgebung.

*Die Freie Schule ist ins Tal umgesiedelt.  Die Erfahrungen ihres schnellen Genehmigungsprozesses könnten wir ggf. nutzen für eine hiesige Neugründung.  Oder wir könnten uns in der hiesigen Staatsschule (neuer Name: Gemeinschaftsschule) engagieren, da es dort auch gute Ansatzpunkte gibt.  Ein christlicher Kindergarten ist direkt neben uns + ein selbstorganisierter Kindergarten in 5km, wo Busse hinfahren.

*Energiewende: Ein schweizer Akw ist in ca. 30km.  Damit es bald stillgelegt wird, engagieren wir uns für die Energiewende sowohl politisch als auch praktisch (Solarkocher, Wäschestampfer + seltener Waschmaschine, Fahrräder, echten Ökostrom der benachbarten Stromrebellen Schönau…) und meditativ.  Durch diese Kombination haben wir ein nah dran geplantes Punpspeicherbecken so gut wie verhindert, zumal es inzwischen bessere Speichertechniken gibt.

*Tourismus:  konzentriert sich v.a. auf den ca. 30km entfernten Hochschwarzwald, sodaß der Hotzenwald mit viel Ruhe werben kann, wie unser Touristenbüro: www.ruheforscher.de  Unsere Pranawanderungen können wir mit Gästen also direkt vor der Gartentür beginnen…

*Kultur gibt es hier dennoch genug. Wem das nicht reicht: In 20km haben wir eine Talwohnung in der reichhaltigen Alternativ-/Stadtkulturscene Schopfheim & Umgebung mit S-Bahn nach Lörrach/Basel (ICE-Bahnhof).

Kontakt:  Karl-Heinz Meyer  oekodorf@gemeinschaften.de

Die Kommentare sind geschlossen.